Weltweit immer mehr Schwimmstege in Hafenanlagen

yachthafen schwimmstegeZahlreichen Meldungen zufolge werden weltweit in vielen großen Hafenanlage und auch Jachthäfen Schwimmstege für das bequeme Anlegen kleiner Boote und Jachten eingesetzt. Hierbei verzichten die Hafenbetreiber zumeist auf die bisher verwendeten festen Stege aus Holz, da sich die Schwimmstege aus Pontons als sehr wartungsarm und auch langlebig erweisen. Zudem ermöglichen die Schwimmstege auch eine schnelle Umgestaltung der Hafenstruktur, da diese problemlos an eine andere Stelle transportiert werden können.

Flexibilität zahlt sich aus

In vielen Hafenanlagen und auch Jachthäfen muss die Struktur der Anlegestellen für die Boote und Jachten aufgrund des hohen Bootaufkommens von Zeit zu Zeit angepasst werden, was sich mithilfe der flexiblen Schwimmplattformen / Pontons überaus einfach gestaltet. Hierfür muss das Personal der Hafenanlagen lediglich die Verankerungen der Schwimmstege lösen und schon können die Pontons an eine beliebige Stelle transportiert werden. Zumeist setzten die Hafenbetreiber hierfür Schleppboote ein. Vor allem in der Hauptsaison im Sommer ist eine Umgestaltung der Anlegestelle häufig nötig, um dem hohen Aufkommen an Booten und Jachten auch nachkommen zu können.

Sicherheit und Komfort

Die modernen Schwimmstege bieten zu jeder Jahreszeit natürlich einen optimalen Sicherheitsstandard und die Boote und Jachten können von den schwimmenden Stegen aus bei jeder Witterung sicher und komfortabel erreicht werden. Dies stellt natürlich ein sehr wichtiges Kriterium in einer Hafenanlage oder für einen Jachthafen dar und darf von deren Betreiber keinesfalls vernachlässigt werden. Des weiteren müssen die Hafenbetreiber keinerlei Kosten für die Wartung der Schwimmstege aufbringen, denn die Pontons erweisen sich als überaus wartungsarm und resistent. Hierdurch kann jeder Hafenbetreiber effektiv Kosten einsparen.

Ponton News Redaktionsleitung bei Google+: Arne Meurer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.