Schwimmende Pontonhäuser in Holland

Pontonelemente für HäuserIn vielen Regionen Hollands besteht immer wieder die Gefahr auf Hochwasser, in dessen Rahmen das Meer über die Deiche springt und die umliegenden Häuser gravierend gefährdet. Nicht selten laufen bei solchen Überschwemmungen komplette Keller voll Wasser oder die bauliche Struktur der Gebäude wird erheblich gefährdet. Neuerdings werden daher komplette Einfamilienhäuser in hochwassergefährdeten Gebieten auf Pontons errichtet.

In Holland starten die ersten Projekte für schwimmende Häuser

Direkt hinter den Deichen der holländischen Nordsee haben die Bewohner immer wieder mit Hochwasser zu kämpfen, dem die Deiche nicht mehr standhalten können. Teilweise wurden in der Vergangenheit recht kostspielige Ausbauten der Deiche vorgenommen, welche jedoch leider nur einen mäßigen Erfolg mit sich brachten. Nun hat sich die niederländische Regierung eines Besseren besonnen und setzt vermehrt auf Eigenheime, die komplett auf Pontons errichtet werden. Hierdurch ist ein Haus in der Lage, sich bei einer Überschwemmung automatisch dem Wasserspiegel anzupassen, wodurch die Grundmauern des Eigenheims nicht gefährdet werden.

Zwei unterschiedliche Systeme werden eingesetzt

Je nach Standort des Eigenheims finden sich zwei unterschiedliche Pontonssysteme, welche jeweils nur mit Pontons realisiert werden können. Als erstes finden sich Häuser, deren Pontons auf einem festen Untergrund stehen und die daher nur bei einer Überschwemmung zu einem schwimmenden Gebäude werden. Zum zweiten finden sich Häuser, die konstant auf dem Wasser schwimmen und sich aufgrund des Auftriebs der Pontons dem vorherrschenden Wasserstand optimal anpassen können. Derartige Bauprojekte mit Pontons finden sich derzeit vor allem rund um Rotterdam, jedoch bleibt zu erwarten, dass diese Häuser auf Pontons auch in weiteren überschwemmungsgefährdeten Gebieten bald zur Norm werden.

Ponton News Redaktionsleitung bei Google+: Arne Meurer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.