Vorteile von einer schwimmenden Arbeitsplattform

arbeitsplattform pontonEine Arbeitsplattform aus Kunststoffpontons für verschiedene Bauvorhaben erweist sich im direkten Vergleich zu Booten und Schiffen, die den Arbeitern als schwimmende Plattform dienen, als ungemein vorteilhaft. Beispielsweise kann bei einer Pontonplattform die Fläche vollständig für die Bewegungsfreiheit der Arbeiter und auch für die Lagerung des benötigte Materials, das bei Bauvorhaben auf dem Wasser benötigt wird, voll ausgenutzt werden, was bei einem Boot zumeist nicht der Fall ist.

Der finanzielle Aufwand ist gering

Ein weiterer klarer Vorteil von Arbeitsplattformen im direkten Vergleich zu Booten stellen zweifelsohne die Kosteneinsparungen dar. Die Pontons erweisen sich aufgrund des hochmodernen Kunststoffs, aus welchen sie gefertigt werden, als überaus robust und daher auch als wartungsarm. Die Schwimmkörper müssen, nicht wie ein Boot, in regelmäßigen Abständen gepflegt werden, wodurch die Unterhaltskosten entsprechend minimal ausfallen. Bei einem Boot für den industriellen Einsatz müssen grundsätzlich regelmäßige und kostspielige Wartungen durchgeführt werden und zudem kann durch diese Instandhaltungsarbeiten und Reparaturen auch der gesamte Zeitrahmen für ein Bauvorhaben auf dem Wasser unnötig in die Länge gezogen werden.

Pontons haben einen geringen Tiefgang

Des Weiteren weisen Kunststoffpontons nur einen sehr geringen Tiefgang auf und aufgrund des sehr hohen Auftriebs der modernen Schwimmkörper können auf den Arbeitsplattformen auch ohne Probleme größere Mengen an Baumaterial und auch Maschinen gelagert werden, ohne dass hierdurch ein Sicherheitsrisiko entsteht. Aufgrund dieser erheblichen Vorteile einer Arbeitsplattform aus Schwimmkörpern im Vergleich zu Booten, greifen immer mehr Brauunternehmen und weitere Industriekonzerne auf Pontons zurück und verzichten auf den Einsatz von kostspieligen Booten.

Sie haben Fragen zu schwimmenden Arbeitsplattformen? Kontaktieren Sie uns!

Ponton News Redaktionsleitung bei Google+: Arne Meurer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.