rentafloat bei der Endveranstaltung von Regionale12

veranstaltung-wasserFür die Endveranstaltung des international bekannten Festivals für zeitgenössische Kunst und Kultur Regionale12 in der Region Murau am Etrachtsee Österreich wurden im Juli 2012 bei schönstem Wetter die Pontonsysteme aus dem Hause rentafloat eingesetzt. Aus den JETfloat® Schwimmkörpern wurden verschiedene Schwimmplattformen für die vielen Besucher montiert, welche bei allen Kunstinteressierten für eine große Begeisterung sorgten.

Ein ganz besonderes Flair auf dem Etrachtsee

Durch die Schwimmplattformen von rentafloat entstand ein ganz besonderes Flair am österreichischen Etrachtsee, welches von den Besuchern dieses Events garantiert so schnell nicht vergessen wird. Der hohe Sicherheitsstandard der Pontons war ausschlaggebend für die Entscheidung der Veranstalter, das Event auf dem Wasser und auf Pontons von rentafloat stattfinden zu lassen.

Die Schwimmplattformen sorgten auch bei Kindern für Begeisterung

Besonders für die Kinder waren die Schwimmplattformen im Rahmen des Events Regionale12 ein ganz besonderes Erlebnis und begeisterten die jungen Besucher enorm. Die Schwimmplattformen wurden bereits vor der Veranstaltung von dem fachlich kompetenten Personal von rentafloat montiert und nach dem Event auch wieder binnen kürzester Zeit demontiert. Selbst der Umstand, dass die Veranstalter besondere Wünsche bezüglich der Gestaltung Plattformen äußerten, stellte für das Fachpersonal von rentafloat absolut kein Problem dar, denn die Pontonsysteme lassen sich generell individuell zusammenfügen und zu der gewünschten Schwimmplattform montieren.

Über 600 Künstler zogen die Besucher in den Bann

Im Rahmen der Endveranstaltung von Regionale12 Etrachtsee konnten sich die Besucher an den musikalischen Darbietungen auf den Schwimmplattformen von über 600 Künstler erfreuen. Die musikalischen Darbietungen wurden von dem aus der Region dieses Sees stammenden Komponisten Klaus Lang arrangiert, der gekonnt das wunderbare Ambiente der Region mit den Klangräumen seiner eigenen Kompositionen auf diesem Event zu verbinden wusste.

Ponton News Redaktionsleitung bei Google+: Arne Meurer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.