Filmproduktionen mithilfe von Kamerapontons

Kameraponton für Film und TVDerzeit steigen die Anfragen auf Kamerapontons für verschiedene Filmproduktionen enorm an, was darauf zurückgeführt werden kann, dass sich die Produzenten für die Dreharbeiten am oder auf dem Wasser ganz spezielle Kameraperspektiven wünschen. Vor allem bei einem hohen Wellengang erweisen sich Kamerapontons hierfür bei Weitem stabiler, als Bote, auf welchen die Kameras installiert werden.

Ein hoher Wellengang ist für Pontons kein Problem

Sofern sich während der Dreharbeiten plötzlich ein hoher Wellegang einstellt, können die Filmproduzenten trotzdem sicher gehen, dass die Kameras sicher und stabil auf den Pontons stehen. Bei einem Boot ist dies leider nicht immer der Fall, da Boote durch einen hohen Wellengang häufig sehr stark ins Schwanken geraten. Nicht selten müssen die Dreharbeiten für einen Film bei hohem Wellengang daher abgebrochen werden, um die Kameras nicht zu gefährden, was für die Produzenten natürlich sehr kostspielig ist, da hierdurch der Zeitplan ebenso ins Wanken gerät, wie auch die Kameraboote.

Pontons sind günstiger als Boote

Ein weiterer Grund für die Bevorzugung von Kamerapontons für Filmdrehs stellt der Umstand dar, dass die Schwimmkörper bei Weitem günstiger gemietet und gekauft werden können, als Boote. Vor allem das Mieten von Pontons erweist sich für Filmproduzenten als überaus günstig, da die Schwimmkörper nach der Beendigung des Filmdrehs einfach wieder an das Pontonunternehmen zurückgegeben werden können. Teilweise muss bei Dreharbeiten an einem Gewässer auch die Ausrüstung über das Wasser transportiert werden, wofür sich die Pontons ebenfalls optimal eignen, da die hochmodernen Schwimmkörper auch mit sehr schwerem Equipment belastet werden können.

Ponton News Redaktionsleitung bei Google+: Arne Meurer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.